Rumänien - Schwarzes Meer

Das Hinterland von der Schwarzmeerküste wurde auch geprägt von den Römern, Griechen und Türken. Überall in dieser Gegend erinnern antike Bauwerke und Ausgrabungsstätten an diese lange Besiedlungsgeschichte. Was schon vor vielen Tausenden Jahren den einstigen Eroberern gefiel, ist heute für Tausende Badetouristen auch der Hauptgrund für ihren Badeurlaub an der Schwarzmeerküste: "Sonne satt" und ein nicht endender wollender, feinkörniger Sandstrand, der flach abfällt, in ein warmes Meerwasser.

Rumänien: Das Schwarze Meer mit seinen Stränden ist eine beliebte Ferienregion
Strandurlaub am Schwarzen Meer in Rumänien: Vama Veche

Günstig und vielseitig: Strandurlaub am Schwarzen Meer

Gerade für Familien ist dies geradezu ideal und nebenbei gibt es eine gute Verpflegung zu günstigen Preisen. Mamaia und Constanta sind die ältesten Badeorte. Wobei Constanta auch eine große Hafenstadt ist. Schon seit langer Zeit ist Constanta bekannt als der vornehmste Badeort in Rumänien. "Riviera des Ostens" - so wird Mamaia schon lange genannt. Neben dem überall vorhandenen Badestrand kann man sich hier auch im Aqua Magic Park vergnügen. Wenn man tauchen und paragliden will - von hier aus wird gestartet. Wie an einer Perlenkette gliedern sich die vielen Badeorte entlang der Küste auf. Eforie Nord und Eforie Süd gehören zu einem Kurort. Hier, im Restaurant "Nunta Zamfirei" wird auch ein Folkloreprogramm angeboten. Die Mooranwendungen des Techirghiol-Sees sind sehr gesund. Segler lassen sich gerne im Marina Europa Yacht Club sehen.

Junger Urlaub in Costinesti an der Schwarzmeerküste

Costinesti ist nicht nur für seine Wahrzeichen, einen Obelisken und ein gestrandetes Schiffswrack bekannt, sondern auch für seine vielen Discos - hier tobt sich die Jugend aus. Costinesti erinnert dabei an die bekannten Reiseziele im Nachbarland. Denn das Angebot entspricht in etwa dem bekannten Urlaubsziel Sonnenstrand an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Das ist anders als dort keine neue Entwicklung. Denn schon zu Zeiten des Kommunismus war der Badeort ein Ziel für Jugendferien und bekannt unter dem Namen "Seebad der Jugend". Aus ganz Osteuropa lockte Costinesti junge Urlauber an. Das ist heute nicht anders. Inzwischen steigert sich auch der Bekanntheitsgrad in West- und Mitteleuropa, sodass die Strand- und Partymeile weiter an Zuspruch gewinnen dürfte.

Badeurlaub in Olimp am Schwarzen Meer

Olimp ist ein in den siebziger Jahren aufgebauter Badeort, der aber neu aufgebaut wurde und der Ort Neptun gehört dazu. Olimp wurde 1960 errichtet und war Lieblingsbadeort von Ceausescu. Der Ort liegt im Cormorova Wald. Hier verwöhnen auch Folklore-, Fischrestaurants und Kurhotels ihre Gäste. In Venus werden die Hotels mit Frauennamen tituliert. Der Razelm-See ist in der Nähe und im Süden, in Richtung Badeort Saturn kommt aus den Duschen Schwefelthermalwasser. Der Badeort hat seinen Namen von dem See Jupiter, der in der Nähe liegt. Hier gibt es auch Feriendörfer und einen Campingplatz.

Weitere rumänische Urlaubsorte am Schwarzen Meer

Auch im Badeparadies Saturn gibt es Feriendörfer und einen Campingplatz. Hier soll der beste Strand Rumäniens sein - so die Einheimischen. Nicht nur für Kinder wurde ein Aqua Park errichtet. Es ist auch ein bekannter Kurort, weil hier 21 Schwefelthermalquellen zur Verfügung stehen. In Cap Aurora haben die Hotelanlagen Edelsteinennamen. Neben dem kleinen Badestrand kann die Hafenstadt Mangalia mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten: die Festungsruinen Callatis, ein archäologisches Museum und eine maurische Moschee. Wegen des hier vorhandenen Schwefelthermalwassers und des Schwefel-Torf-Schlamms ist es auch ein Kurort.

Das Callatis Festival am Schwarzen Meer

Im Sommer zieht das "Callatis" Festival viele Gäste an und wenn man reiten will: Im Gestüt "Herghelia Mangalia" bekommt man ein Pferd. Vama Veche ist bekannt für sein Rockfestival Stufrock und für die vielen Musiker, die nächtelang am Strand aufspielen. Außerdem gibt es hier Initiativen, die den alten Charme dieses Ortes erhalten wollen. Hier gibt es auch viele günstige und private Unterkunftsmöglichkeiten. Durch Vama Veche wurde auch der kleine Ort 2 Mai (Doi Mai) bekannter. Hier kann man auch günstig übernachten. Für alle Bedürfnisse wird hier, in den Badeorten der rumänischen Küste gesorgt: Es gibt günstige Pauschalangebote, den Service von Spitzenhotels aber auch individuelle Unterkunftsangebote.